Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

2. Mai

Entweder war das Anfängerglück mit den heutigen Kräuternockerl mit Blattsalat, oder das Rezept von ichkoche.at ist wirklich genial. Es waren meine ersten, und wir fanden sie gut gelungen.

Vorher gab es aus der gestrigen Basis eine Selleriecremesuppe, danach eine Topfencreme mit Mangopüree. Falls ihr fragt: es ist nichts übrig geblieben.

Zuerst habe ich das Kochwasser zum Sieden gebracht und zwei Esslöffel Butter zerlassen. Dann habe ich zügig eine Prise Salz, einen gehäuften Esslöffel gehackte Kräuter (Schnittlauch, Petersil, Koriander, Oregano, Salbei), ein E und 1/16 Liter Wasser mit 18 Deka Dinkelmehl und der Butter zu einem Teig gemixt, diesen portionsweise auf ein nasses Schneidbrett geklatscht und mit einem Messerrücken längliche Teilchen ins siedende Wasser geschabt.

Wenn die Dinger aufsteigen, sind sie fertig. Ich hab sie in einer Pfanne mit zerlassener Butter zwischengelagert, bis sie dran waren. Bei Tisch wurden sie mit geriebenem Parmesan bestreut. Für den Salat habe ich ein paar Blätter Batavia streifig geschnitten und mit Apfelessig und Olivenöl mariniert.

Für die Nachspeise hab ich einen Becher Topfen mit ca. 50 ml Obers und etwas Zucker gut aufgeschlagen, die letzte vorrätige Mango klein gewürfelt und mit dem Stabmixer und etwas Ahornsirup püriert und beides abwechselnd in Weingläser gefüllt. Die Karamellkekse als Deko hab ich leider vergessen, aber wir haben auch so alle drei das Glas sauber ausgekratzt.

Der Gast erzählte, dass in seiner Heimat die Nockerl mit einer Bechamelsauce, in die geriebener Käse eingerührt wird, übergossen und im Rohr gratiniert wird. Das scheint mir doch ordentlich üppig zu sein. Ich hab nicht mal die im Originalrezept (Eiernockerl) angegebenen Eier drübergecremt.

2.5.16 19:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen