Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Ostern

Hoppala. Aber weil ich so froh bin, nicht mehr täglich kochen zu müssen, hab ich es ein bisserl schleifen lassen.

Samstag waren wir im örtlichen Gasthaus. Dort haben wir sehr delikat gegessen und die Reste kalt lächelnd mitgenommen. Die haben wir dann abends verzwickt, samt dem restlichen Marillenknödel vom Freitag.

Sonntag waren wir eingeladen auf einen feinen Osterschopf von Labonca mit Reis, Ofengemüse und grünem Salat. Davon gabs vorher die Suppe mit Frittaten als Einlage. Und nachher Schoko-Eis mit Schuss. 

Und am Ostersonntag gibts wieder Kühlschrank-Allerlei: eine Spende vom Osterschopf mit Vogerlsalat. Vorher eine Bärlauch-Cremesuppe (wie ich am Samstagabend nämlich das Fleisch vom Mittagessen gewärmt habe, ist ein Dünstrückstand geblieben, und der gibt eine gute Basis für ein gschmackiges Supperl).

Dienstag werde ich wieder kochen. So wie es ausschaut, etwas mit Broccoli, denn da war ich heute im Gemüsebeet ernten.

27.3.16 21:35

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen