Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Karfreitag

Kleiner Nachtrag zu gestern. Erstens war es eine Fisolencremesuppe, und zweitens ist die Sache mit der Fischpastete durchaus ausbaufähig, ich muss das halt noch üben.

Heute jedenfalls gibt es endlich die Kohlrabicremesuppe nach Art der Sparköchin und hernach Obstknödel in Nussbröseln. Ob ich sie mit Marillen oder Zwetschken füllen werde, entscheidet sich erst nach einem Blick und Griff in den Tiefkühler.

Den Topfenteig habe ich aus 25 Deka Topfen, 13 Deka Mehl, 6 Deka Butter, einem Ei, einer Prise Salz und einer Handvoll Grieß gerührt und eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Dann wird er in Portionen geteilt und um das Obst gewickelt, vielleicht auch in Mehl gedreht und in Salzwasser ca. 15 Minuten sanft geköchelt. Eher gesiedet.

Parallel dazu röste ich die letzten vorhandenen Semmelbrösel in Butter, und weil das zuwenig sein wird, gebe ich - Gefrierschrank sei Dank! - noch fünf Deka geriebene Nüsse dazu. Darin werden die fertigen Knödel gewälzt und bei Tisch mit Zucker bestreut.

Die Suppe wird eine ganz einfache: Kohlrabiwürfel (erraten: aus dem Tiefkühler) und einen klein gewürfelten mehligen Erdapfel in Salzwasser weich kochen, pürieren, mit osmanischer Gewürzmischung würzen und mit Obers finalisieren.

25.3.16 17:40

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen