Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

19. März

Was ich heute auf den Tisch stelle, hört sich vermutlich besser an als es schmeckt: Hirsebratlinge mit Fenchelcreme. Vorher von der Rindsuppe, in die ich etwas Grieß einkoche.

Für die Bratlinge werde ich die restliche Hirse verwerten (dieser Punkt steht auf meiner To-Do-List für heute) und daraus eine Masse mit Salz, gehacktem Petersil (wieder ein Becherl aus dem Tiefkühler leer!), einem Ei und dem Rest vom geriebenen Grana rühren.

Aus dieser Masse werde ich kleine Häufchen in heißes Öl setzen, flach drücken und beidseitig braten. Knusprig wünscht sie sich das Kind.

Als Beilage habe ich ein Packerl geschnittenen Fenchel aus dem Tiefkühler gezogen (wieder mehr Platz im Tiefkühler!) und in Salzwasser mit einem mehligen klein gewürfelten Erdapfel weich gekocht. Da halte ich nachher den Pürierstab rein und verfeinere die Sache mit etwas Obers.

Über die Nachspeise brauch ich nicht nachzudenken, weil ich ein Glas Pfirsichkompott habe und das Kind leider schon die ersten Oster-Naschereien. (Die stehen in direkter Konkurrenz zu den immer noch vorhandenen Weihnachtskeksen.)

Übrigens hab ich gestern keine Äpfel in den Auflauf getan, sondern Kompottbirnen (wie ihr seht, müssen grad wieder Vorräte weg).

Und weil ich es genau wissen will, säe ich jetzt noch gach ein paar Radieschen, für den direkten Vergleich zwischen zu- und abnehmendem Mond. Ich werde euch berichten.

19.3.16 11:37

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen