Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

25. Feber

Heute habe ich mich selber ausgetrickst. Ich zog ein Packerl Fisolen aus dem Tiefkühler, weil ich mir ein fesches Fisolen-Erdäpfel-Gröstl (mit Speck und Zwiebel, mhhhh) machen wollte. Leider habe ich zu spät bemerkt, dass ich fein geschnittene Fisolen erwischt habe. Nix mit Gröstl. Hab ich gach umdisponieren müssen auf Bärlauch-Erdäpfel mit Rahmfisolen und Vogerlsalat. Hm.

Gerade dämpft eine Portion Erdäpfel, die werde ich dann schälen, zerteilen und mit einer Scheibe Bärlauchbutter und Salz vermengen.

Außerdem werde ich die Fisolen mit wenig Salzwasser köcheln, dann einen Rest Rahm dazugeben und etwas Obers, verrührt mit einem Löfferl Speisestärke.  Würzen werde ich mit ungarischem Teufelszeugs, das seh ich kommen, mir ist grad sehr nach scharf.

Den Vogerlsalat hab ich heute aus dem Gemüsebeet gezupft, da kommt nur Balsamico drüber. Vermutlich der, in dem ich die Knoblauchzehen eingelegt habe (die übrigens ganz hervorragend schmecken und sehr gut haltbar sind).

Mit dem Salzwasser, in dem ich gestern die Broccoli-Triebe blanchiert habe, habe ich außerdem heute eine Gemüsesuppe angesetzt. Hinein kam etwas Salz zusätzlich, ein klein gewürfeltes Suppengrün, ein ebensolcher Erdapfel, ein paar von meinen Mini-Knoblauchzeherl, ein Lorbeerblatt und eine Handvoll von den Fisolen - wenn sie schon mal da sind ...

Das Supperl werden wir aber erst abends verzwicken.

25.2.16 11:05

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen