Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

5. Feber

Linsen-Hühner-Curry mit Basmati-Reis klingt doch fast wieder normal, oder? Finde ich auch. Dabei wars ziemlich gesund.

Also: etwas Butterschmalz erhitzen, die Gewürze darin rösten: Garam Masala, etwas Kreuzkümmel, etwas Hing, ein Lorbeerblatt, eine dünne zerkleinerte Ingwerscheibe. 

Dann ein geschnittenes Zwiebelhapperl dazu und mitrösten. Dann zwei kleine scheiblierte Karotten und eine gute Handvoll Kürbiswürferl mitbraten. Nach einigen Minuten mit Spargelfond (oder was immer halt sonst da ist) ablöschen, salzen. Eine Handvoll gekochtes Hendlfleisch (ich habs von der letzten Suppe eingefroren und wieder aufgetaut) dazu geben sowie etwas Obers. 

Zwei Esslöffel rote Linsen einstreuen. Es muss soviel Flüssigkeit sein, dass alles gut bedeckt ist. Zugedeckt zehn Minuten köcheln lassen. Deckel entfernen, noch fünf Minuten köcheln lassen, bei Bedarf mit einem Gmachtl aus Speisestärke und kaltem Wasser binden. Vom Herd nehmen und kurz ziehen lassen.

Den Reis hab ich wieder auf dem Heizkörper erwärmt. Außerdem war das Curry eh heiß.

 

6.2.16 13:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen