Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

13. Jänner

Wie erwartet, war das Gulasch gestern köstlich. Lediglich mit dem Essig muss ich vorsichtiger umgehen. Aber sonst: wunderbar.

Heute habe ich mir die Portion Hühnerfleisch zur Verarbeitung vorgenommen, die ich von den Knochen der letzten Suppe geschabt hatte. Auf Mangold hatte ich richtig Lust, und nach einigem Herumzicken über die Beilage wurde es dann Basmati-Reis.

Also: den Reis wie immer zum Dünsten aufgestellt. Eine Portion blanchierten, geschnittenen Mangold aus dem Tiefkühler gezogen. In die Pfanne einen kleinen Schöpfer Hühnersuppe getan, den Mangold darin erhitzt, mit einem Esslöffel Mehl gestaubt, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss gewürzt. Einen Esslöffel Obers eingerührt, das Hendlfleisch eingerührt, alles ziehen lassen.

Derweil die Hühnersuppe mit viel Suppengemüse als Vorspeise erhitzt und als Nachspeise ein Stück vom gefüllten Erdäpfelstriezel hergerichtet.

Wie es heißt, weiß ich nicht, aber vielleicht Basmatireis mit Hühnerfleisch in Mangoldsauce? Ist ja auch egal. Ich freu mich schon!

13.1.16 11:53

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen