Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

29. Dezember

Mittags haben zwei Kinder und ich die Konditorei unseres Vertrauens unsicher gemacht und Suppen, Würstel und Toast verdrückt.

Abends habe ich mich hingestellt und Palatschinken gezaubert. Leider hatten sie in den Augen der Kinder Entwicklungspotential, denn erstens waren die Palatschinken zu wenig dick (ein Kompliment auf Umwegen, sozusagenj und zweitens waren sie nicht mit Nutella gefüllt, sondern mit Marillenmarmelade. Also wirklich.

Für den Teig habe ich zwei Eier mit einer Prise Salz versprudelt, mit fast einem Dreiviertelliter Milch aufgegossen und dann soviel Mehl eingerührt, dass der Teig schön dickflüssig war. Rasten lassen konnte ich ihn leider nicht, weil der Hunger zu groß war.

Ich hab die Dinger dann in Schmalz ausgebacken. 

29.12.15 19:32

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen