Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

22. November

Den letzten Tag vom Kinderfilmfestival mussten wir noch ausnutzen. Nachher war schnelle Küche angesagt, und das wurde - eh wie öfter - nach einer Lammstelzensuppe mit hausgemachten Nudeln Couscous mit Paradeissauce und Blattsalat. (Der Blattsalat nur für mich.)

Gesalzenen Couscous mit doppelt kochendem Wasser übergießen (sorry an die maghrebinischen KöchInnen, aber bei mir wird Couscous leider nicht dampfgegart!) und ziehen lassen.

Derweil den Inhalt eines Glases gekochter Paradeiser erhitzen, mit Salz und Zucker würzen, leicht einkochen.

Dazwischen ein paar Blätter Salat und Kapuzinerkresse (noch ist sie nicht erfroren!) schneiden und mit Balsamico und Olivenöl marinieren.

Und zwei Portionen Suppe zum Kochen bringen und eine Portion Suppennudeln drin weich kochen.

Köstlich.

 

Für die nächste Woche habe ich einige Dinge, die unbedingt weg müssen: der Rest Paradeissauce. Eine Handvoll Lammstelzenfleisch, gebraten. Eine ordentliche Portion Couscous, essfertig. Ein kleineres Happerl Radicchio. Ein Haufen Blattsalat. Hoffentlich noch Kapuzinerkresse und Kräuter aus dem Gärtlein. Jede Menge Suppe. Ein Stück Kürbis. Eine Portion Obers, geschlagen. Zwei Pflanzen Broccoli. 16 Scheiben getrocknetes Toastbrot. Äpfel.

Bin gespannt, was mir da alles einfallen wird. Auf jeden Fall wirds auch ein Kichererbsencurry werden, das seh ich schon. Und die Chancen für einen Scheiterhaufen stehen auch nicht schlecht ...

22.11.15 15:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen