Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

17. Oktober

Vom gestrigen Auflauf ist genug übrig geblieben, um das Kind und mich auch heute noch zu verköstigen. So brauch ich mich nicht ums Kochen zu kümmern.

Also hab ich einen Blitz-Apfelkuchen gebacken. Blitz deshalb, weil er ziemlich schnell fertig ist - sobald die Butter weich genug ist.

Ich verrühre jeweils 10 Deka Butter und Zucker mit 2 Eiern ganz ordentlich und hebe dann 10 Deka glattes Mehl unter. Dieser Teig kommt in eine befettete und bemehlte Tartenform. Drauf kommen Äpfel, geschält oder mit Schale, in dünne Spalten oder kleine Würfel geschnitten, symmetrisch gelegt oder wild drübergestreut.

Das ganze kommt dann bei 170 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten ins Rohr. Der Kuchen ist ziemlich flach, deswegen gehts so schnell mit dem Backen. Die ganz Perfekten geben auf die Äpfel ein paar Butterflocken, die Genußspitze servieren den Kuchen lauwarm mit Schlagobers oder Rahm.

Natürlich hab ich diesen Kuchen auch schon mit anderem Obst gemacht.

17.10.15 16:45

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen