Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

27. - 29. Mai

Wenn ihr sagtet, die Sparköchin findet gerade kein Mittelmaß, müsste ich euch Recht geben. Zwei Tage lang Wurstsemmerl und heute ein dreigängiges Menü. Nach einer Hechtsuppe mit lustigen Tieren und Dille (die hatten wir schon mal) gibt es Spargelfleckerl mit Ei und danach einen Rhabarberkuchen.

Während die Fleckerl im Salzwasser kochten, habe ich eine Handvoll Spargelstücke zusammengekratzt (aus der jüngst erfolgten Ernte). In den letzten Kochminuten habe ich die dazugeschmissen und mitgekocht, dann den Großteil des Wassers abgegossen (ewig schad, eigentlich), einen Rest Obers (eher das feste Fett, das sich oben im Becher sammelt) eingerührt und noch zwei Minuten geköchelt. Und gepfeffert.

Dann habe ich ein Mini-Ei vom Zwerghendl draufgeklatscht, das Eiweiß verrührt, sodass es sich in Flankerln unter die Nudeln mischte, und den Dotter ganz lassen, der wird alles eincremen, wenn ich das ganze auf den Teller leere. 

Ich freu mich schon.

29.5.13 12:05, kommentieren