Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

29. Juli

Landleben ist für mich außerordentlich reizvoll. Garten vorm Haus, wenig Autos, friedliche Nachbarn ... aber was die Kultur betrifft, ist mir die Großstadt unersetzlich. Noch dazu, wenn so wie in Wien den ganzen Sommer über Freilandkultur kostenlos geliefert wird.

Deshalb waren wir heute auch beim Jazzfrühschoppen auf dem Rathausplatz. Als Mittagessen haben wir uns aus dem reichlichen Angebot Nudeln mit Shrimps ausgesucht und einen Arsch voll Kroepoek.

Als Nachspeise haben wir uns eine Bowle gegönnt - und sind dann flott heimwärts aufgebrochen, sonst hätten wir glatt noch mitgegrölt. Muss ja jetzt auch nicht sein.

31.7.12 11:47, kommentieren

30. Juli

Zu meinem Schrecken fand sich die Hirse von letzter Woche bei der heutigen Vorratsdurchsicht immer noch im Kühlschrank. Da wegen Zeitmangels ein Hirseauflauf nicht in Frage kam (sehr bedauerlich!), wurde es eine Hirsepfanne mit Mangold und Schinken. Auch nicht schlecht.

Hierfür blanchierte und schnitt ich eine Handvoll Mangold, den die Tiere übersehen hatten, und briet dann in einem Stück Butter zwei Knoblauchzehen, salzte und wärmte hierin die Hirse auf.

Am Schluss kamen der Mangold, fünf Deka gewürfelter Schinken und ein Teelöfferl gehackter Petersil hinein. Und drüber geriebener Parmesan.

31.7.12 11:52, kommentieren

31. Juli

Schon wieder keine rechte Lust zum Kochen. Aber wenigstens Gemüse vorrätig. Also fabrizierte ich mir einen Gemüsereis, der übrigens, während ich das hier schreibe, hoffentlich nicht anbrennt ...

Während der Reis mit Salzwasser und einer Knoblauchzehe (den ich vorige Woche herrlich frisch geerntet habe) vor sich hin dünstete, habe ich eine Handvoll Fisolen geputzt, geschnitten und gekocht und ein Stück vom Zucchino klein gewürfelt. Letzterer kam direkt zum Reis, die Fisolen erst in gekochtem, abgeseihtem Zustand.

In den fertigen Reis werde ich jetzt noch einen Teelöffel Tapenade (eine Würzpaste auf der Basis von getrockneten Paradeisern) und ebensoviel gehackten Petersil einrühren. Und dann: Mahlzeit!

31.7.12 11:55, kommentieren