Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

28. Juni

Mit der Gewissheit im Hintergrund, dass beide Haushaltsmitglieder im Grunde unverbesserliche Naschkatzen sind, habe ich den Rest Hirse zu einem Hirseauflauf umgearbeitet.

Und zwar so: Ich habe 3 Klar Schnee geschlagen. Dann habe ich sechs Deka weiche Butter mit den drei Dottern und ein paar Esslöffeln Kristallzucker zu einer festen Creme geschlagen. Dann wurde die gekochte Hirse untergemischt und zum Schluss der Schnee untergehoben.

Diese Masse habe ich dann in eine mit Butter ausgestrichene Auflaufform gegeben, gut festgedrückt und bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen lassen, bis er oben schön goldbraun war.

Wenn ich Obst gehabt hätte, hätte ich es zerkleinert und in die Mitte des Auflaufs getan. Also: Hälfte der Masse in die Form, Obst drauf, zweite Hälfte der Masse. Ich hatte nur Ribiseln, und die habe ich uns nicht zugetraut. Also haben wir einfach Apfelmus dazugegessen.

28.6.11 22:27, kommentieren