Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

6. April

Was sich nach aufwändiger Kocherei anhört - Kürbiscremesuppe und Zwetschkenknödel -, war höchst simpel, weil Vorratsreduktion.

Die Kürbiscremesuppe kam aus dem Glas und wurde nur gewürzt und mit Obers verfeinert.

Die Zwetschkenknödel, auch schon Veteranen im Tiefkühler, hatte ich roh eingefroren und hab sie nur noch gekocht. Lediglich die Butterbrösel hab ich frisch gemacht, und das war auch kein Mirakel. Butter erhitzen, Brösel einrühren, kurz rösten. Knödel drin wälzen.

7.4.13 18:18

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen