Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

31. März und 1. April

Breiten wir über die ostersonntägliche Völlerei den Mantel des Schweigens. Aber heute hab ich wirklich gelacht bei einem Rezept der Wiener Küche, nämlich überbackenen Schinkenfleckerl (mit grünem Salat). Mir war nicht klar, wieviel Fett man in sowas reinpacken kann.

Also, Andreas Wojta sagt, dass für vier Personen 30 Deka Fleckerl zu kochen sind und 10 Deka Schinken zu schnippeln, zwei Zwiebelhapperl in etwas Fett glasig zu dünsten sind, hierzu Salz und einen Esslöffel voll Majoran zu geben ist, der Schinken und die Teigwaren zu der Mischung hinzuzugeben sind, alles zu vermengen ist und in eine (befettete) ofenfeste Form zu füllen.

Nun ist mit einer Mischung aus je einem Vierterl Schlagobers und Rahm sowie drei Eiern zu übergießen. Das ganze kommt bei 200 Grad für 30 - 40 Minuten ins Rohr und wird danach mit dem Salat verspeist.

Erlaubt mir hierzu ein paar Kommentare. Das wird eine ziemlich ausladende Pfanne voll Zeug. Zehn Deka Schinken würden da drin Verstecken spielen, kann ich euch sagen. Wir haben mehr als das doppelte genommen, und der Schinken war immer noch nicht wirklich überrepräsentiert.

Den Esslöffel Majoran haben wir weggelassen, der hätte uns womöglich den Gaumen verätzt. Und den Guss könnt ihr bei weitem schlanker machen, indem ihr ein bisserl was vom Obers durch Milch ersetzt. Joi!

1.4.13 22:18

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen