Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

immer noch 11. Jänner

Genau. Ich hab den Pürierstab in die Linsen gehalten, nachgesalzen, ein Lorbeerblatt dazugetan und 50 ml Obers, hab vom Kochwasser noch ein paar Schluck angegossen, gut durchgerührt und die restlichen drei Knöderl hineingelegt.

Deckel drauf und erhitzt. die letzten beiden Gockelwürsterl, wieder in dünne Scheiberl geschnitten, hineingetan, die Hitze abgedreht und die Würsterl heiß werden lassen. Im beschichteten Reinderl geht das unfallfrei, und das Ergebnis nenne ich cremigen Linseneintopf mit Würsterln und Semmelknöderl.

Ich bin schon gespannt, was das Kind dazu meint. Hunger hätte es ja, also stehen meine Überlebenschancen nicht schlecht.

11.1.18 17:33

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen