Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

5. bis 7. Dezember

Es ist dieselbe Geschichte, immer im Dezember. Ich backe Kekse und alles andere dümpelt.

Immerhin habe ich mir gestern mittags einen Grießkoch zubereitet, mit Orangenkakao. Sehr fein.

Abends servierte ich uns Gemüse-Eierspeis mit Vollkornbrot. Dazu schnitt ich ein paar Deka vom weißen Speck in Streiferl und briet die in der Pfanne langsam aus.  Eine kleine, mit dem Sparschäler gehobelte Karotte und ein kleines Zwiebelhapperl, zerschnitten, brieten mit. Salz und Pfeffer drüber, weiterbraten. Eine Handvoll geschnittener Chinakohl dazu, weiterbraten.

Nach ein paar Minuten goss ich zwei verquirlte Eier drüber und ließ sie stocken. Zur Deko gabs die restliche selbst gezogene Kresse drauf.

Sorry, aber jetzt muss ich wieder in die Küche laufen und mich um die Kürbiskernkipferl kümmern!

7.12.17 15:51

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kelly / Website (8.12.17 06:40)
Guten Morgen in die Backstube vom Christkind, ohne irdische Kraftspeise läuft nichts - oder?
Zwischen all dem Süßen wurde in meiner Küche ein Riesentopf mit dem Grünkohl eingeschoben, einen frischen Chinakohl zur Hälfte zum Salat mit Sahnedressing und Mandarinen verwandelt und heute wartet eine Sellerieknolle auf Verwendung.
Kipferl bisher nur als Begriff bekannt und Kürbiskernkipferl völlig unbekannt.
Gutes Gelingen und frohen Mut weiterhin!
LG Kelly


sparköchin / Website (9.12.17 22:07)
Jaja, Grünkohl. Mit dem war ich bisher nur mäßig erfolgreich. Aber von einer Kennerin zubereitet, schmeckt er sicher hervorragend. Was gibts als Beilage?
Grob gesprochen sind Kürbiskernkipferl das Pendant zu Vanillekipferl. Nur dass statt der Mandeln geriebene Kürbiskerne (samt einem Schluck Kürbiskernöl) verwendet werden und die fertigen Kipferl mit den Spitzen in Schoko getunkt werden. Nicht zu süß, die Dinger, sehr aromatisch und vor allem sehr grün auf dem Keksteller!


Kelly / Website (12.12.17 10:11)
Sehr grün auf dem Teller...

Ebenso der Grünkohl, dazu gibt es bei mir Salzkartoffeln und es schmeckt nur dann wenn reichlich Fleisch und Wurst mitgekocht wird.
Früher nannte ich es Pfund auf Pfund - also zu gleichen Teilen Gemüse und Fleisch.
Genauer war es ein ordentliches Stück durchwachsener Speck, mindestens 500 gr. Kasseler, pro Person 1 Kochwurst (Mettenden), 1 Oldenburger Pinkelwurst und 1 Bremer Pinkelwurst.
Ich werde den Berg beim nächsten Mal fotografieren.
LG Kelly

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen