Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

24. November

Und heute gabs das Karpfenfleisch, im Karpfen-Broccoli-Risotto mit dreierlei Salat. (Welcher sehr unaufwändig auf den Tisch zu bringen ist, wenn eine ein angefangenes Glas Rote-Rüben-Salat und einen Stummel vom Chinakohl im Kühlschrank findet und die Mutter einen selbst geernteten Radicchio spendiert.)

Für den Risotto hab ich im beschichteten Reinderl einen letzten Teelöffel voll Mangalitzaschmalz erhitzt und darin ein geschnittenes kleines Zwiebelhapperl angebraten. Dann kamen zwei Portionen Rundkornreis dazu und Salz, und alles wurde angeröstet, bis das Wasser nebenan kochte. 

Aufgegossen, Hitze reduziert, Karpfen zugegeben, umgerührt, Deckel drauf, schmurgeln lassen.

Inzwischen habe ich nebenan eine Broccolicremesuppe begonnen. Erst Schalen und Stängel ausgekocht, abgeseiht, dann die Roserl gekocht, rausgenommen, dann einen gewürfelten Erdapfel und die geschnittenen Broccolistängel gekocht. Die Roserl kamen, mit Pfeffer, zum Risotto und wurden durchgerührt. Bei Tisch kamen gewürfelte Paradeiser und geriebener Parmesan drüber, und der Salat wurde dazugegessen.

Schmatz!

24.11.17 14:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen