Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

20. und 21. November

Was ich gestern gegessen habe, wollt ihr gar nicht wissen. Alle Reste, zusammengemanscht und erwärmt. Halleluja. Was einer alles schmecken kann, wenn sie Hunger hat und nicht kochen mag.

Heute wars nicht viel besser. Fürs Mittagessen habe ich mir zwei Matjesfilets im Supermarkt gekauft, das hätte ich ruhig lassen können. Die beiden hatten ihre besten Tage schon hinter sich. Ich hab sie trotzdem gegessen, mit einem gewürfelten halben Apfel, einem ebensolchen Mini-Zwieberl und einem ordentlichen Klecks Mayonnaise.

Fürs Abendessen habe ich mir vorgenommen, die Enten-Reste vom Sonntag aufzuwärmen und eine Portion Brennnesselspinat (essfertig eingefroren gewesen) dazu zu reichen.

Das hört sich schon besser an, oder?

21.11.17 16:45

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kelly / Website (22.11.17 07:17)
Eigentlich dürfte ich auch nicht tippseln wie ich mich verwöhnt habe, es wurde eine
*echte Hühnersuppe* bei mir, vom Biohuhn mit Gemüse und Eierstich, auch das Fleisch wurde zur Einlage (war fast mit einer Gabel zu essen).
Liebe Sparköchin,
wir sind uns selbst die *Nächste*!
Alle Kuchenreste hab ich weggegeben, muss ich nicht haben, dafür hab ich nun erneut Reste von Suppengrün.
Hunger ist der beste Koch!
LG Kelly


sparköchin / Website (22.11.17 18:44)
Oh. Salz in meine Wunden. Eierstich hab ich ein paar Mal probiert, ist jedesmal gnadenlos im Reindl kleben geblieben und war nicht zum essen. Jetzt tropf ich das Ei lieber in die Suppe, das klappt immer

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen