Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

18. September

Das Kind hat sich für ein paar Tage verkrümelt. Grund genug, alles zu essen, was sonst nicht möglich ist. Angefangen hab ich gestern schon, da hab ich zwei Handvoll weiße Bohnen in der Früh eingeweicht und sie am Abend richtig weich gekocht. Heute früh hab ich mir in der örtlichen Konditorei zwei Stück Irish-Coffee-Torte besorgt.

Und vorhin war ich Hendlfutter besorgen, da war ausnahmsweise auch ein Sack kleine Zwieberl dabei (und schon brauche ich mir nimmer überlegen, was ich mit meiner vielen Freizeit anfangen werde).

Jedenfalls hab ich im Kühlschrank einen Rest Schmorparadeiser wiederentdeckt, den stantepede zu den abgeseihten Bohnen gekippt, gesalzen und alles fein püriert. Noch ein Schluck Öl dazu und nochmals püriert, und mein Austro-Humus war fertig. Den werde ich mit einer Schüssel voll Salat essen (Salatherzen, Gurke, Paradeiser) und mit einem Scherzerl vom Weißbrot.

Und nachher ein Stück Torte. Das Leben ist schön.

18.9.17 11:21

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen