Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

24. und 25. Juli

Heute hat der Türke für uns gekocht, namentlich ein Kebab, aber gestern hat mir das Kind unverlangt ein Lob fürs Mittagessen ausgesprochen. Zuerst haben wir den Rest der Suppe gegessen, und nachher den Rest der Melone. In Kugerln selbstverständlich, soviel Zeit muss sein.

Als Hauptspeise habe ich Pfannengemüse mit Couscouspuffern, Petersilerdäpfeln und Salat serviert. Dafür habe ein ein paar Deka vom Mangalitza-Lardo klein geschnitten und in der Pfanne vom Vortag (von den Puffern) langsam ausgebraten. Dazu kam ein Zwiebelhapperl, in Halbringe geschnitten, ein Zucchino, scheibliert, und zwei Kukuruskolben, die ich zu früh geerntet hatte, in Scheiben geschnitten.

Das alles hab ich hübsch einige Minuten scharf angebraten, bis es ziemlich angebräunt war. Dann hab ich gesalzen und mit einem Brieferl Soja Sauce gewürzt, nochmals gut durchgerührt und vom Herd genommen zum Durchziehen.

Und da hab ich die vom Vortag übrig gebliebenen Puffer draufgelegt zum Aufwärmen. 

Für die Petersilerdäpfel hab ich die restlichen kleinen Heurigen gedämpft und im Nebenreinderl ein Stück Butter langsam zerlassen und einen Rest Petersil, gehackt, dazugegeben. Die geschälten Minis kamen dann unzerteilt hinein und wurden gesalzen und in der Butter geschwenkt.

In diesem Reinderl hab ich dann gleich eine Zucchinicremesuppe gekocht und ins Glas gegeben, als Reserve für nächste Woche.

25.7.17 16:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen