Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

17. und 18. Juni

Gestern habe ich mich von Aufgewärmtem ernährt: Hühnerleber nach Art der Sparköchin mit Glasnudeln. Die gehen am schnellsten, schneller noch als Couscous. Um zwei Minuten.

Und der Hunger war groß.

Heute werde ich bei meinen Eltern eine Portion Gulasch mit Semmel mitessen. Dem Kind, das Gulasch hasst, werde ich einen Blattsalat mit Speckdatteln und Schafkäse komponieren.

Das Kind wird sich einen Suppenteller voll Blattsalaten zerzupfen, während ich die Speckdatteln und vielleicht ein paar Weißbrot-Croutons in der beschichteten Pfanne brate. Und, ganz wichtig, zwei längs halbierte, gestern geerntete Mini-Zucchini, denen ich nicht widerstehen konnte. Rupf, zupf, und schon lagen sie im Körberl.

Das Gebratene jedenfalls kommt auf den Salat, der Feta wird drübergebröselt. Mariniert werden darf mit Balsamico und Kernöl.

Wenn ich mir das so überlege ... würde ich für mich selber auch nicht schlecht finden, eigentlich ...

17.6.17 19:54

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL